Studium finanzieren Studium finanzieren: Welcher Weg ist der richtige für mich?

Die Corona-Pandemie hat Student/innen kalt erwischt: Nicht nur das klassische Campusleben liegt auf Eis, auch die finanzielle Situation wird für viele stetig brenzliger. Zwar hat die Bundesregierung die staatlichen Überbrückungshilfen verlängert. Allein – bei den wenigsten kommt sie wirklich ohne Abzüge an. Du fragst dich, wie du dein Studium finanzieren sollst? Zeit für einen kleinen Selbsttest.

1. Wie viel Geld brauche ich, um mein Studium finanzieren zu können?
Ein Studium kostet im Schnitt 819 Euro im Monat – ohne Studiengebühren (Quelle: 21. Sozialerhebung). Den größten Anteil verschlingt die Miete. Allein ein WG-Zimmer kann dich nämlich – je nach Region – locker an die 400 Euro kosten. Dann hast du noch nichts gegessen und keine Bücher, Laptop und Co. gekauft. Hinzu kommen Ausgaben für Kleidung und Freizeit. Du siehst: Die Kosten für ein Studium sind hoch. Du solltest daher vorab genau deinen Geldbedarf ermitteln und prüfen, wie du dein Studium finanzieren kannst.

2. Wie wichtig ist mir die Unabhängigkeit von meinen Eltern?
Die Finanzierung des Studiums von Tochter oder Sohn ist nicht nur Ehrensache: Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch sind Eltern sogar dazu verpflichtet, ihren volljährigen Kindern während einer Ausbildung Unterhalt zu zahlen. Die Höhe der Zahlungen richtet sich nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Eltern und soll in erster Linie durch Kindergeld und Steuerfreibeträge ermöglicht werden. Eigene Einkünfte (beispielsweise aus regelmäßiger Erwerbstätigkeit), ein Erbe oder erspartes Geld können die Unterhaltspflicht der Eltern mindern. Als eigenes Einkommen zählen auch Stipendien, Bafög und Kindergeld.

Du möchtest unabhängig sein, eigenständig dein Studium finanzieren oder einfach das Einkommen aufstocken? Wenn du nicht bafögberechtigt bist, kannst du das etwa durch einen Nebenjob tun. Das hat vor allem dann Vorteile, wenn du etwas machst, was mit deinem Studium zu tun hat. So sammelst du wertvolle Berufserfahrung und knüpfst Kontakte in die Arbeitswelt.

Du willst dich lieber voll und ganz auf dein Studium konzentrieren? Dann solltest du über privatwirtschaftliche Alternativen der Studienfinanzierung nachdenken, zum Beispiel Studienfonds oder Studienkredite.

3. Studienkredit oder Studienfonds?
Bei einem klassischen Studienkredit zahlst du als Kreditnehmer/in Zinsen. Bei der KfW werden die Zinsen während der Ausbildung abgezogen. Die Rückzahlung beginnt dann 6 bis 18 Monate nach der letzten Auszahlung (aktuell 4,21% effektiver Jahreszins).

Absolventinnen und Absolventen, die durch einen Studienfonds ihr Studium finanzieren, zahlen – anders als bei einem Studienkredit – einen Anteil ihres späteren Einkommens zurück, sobald sie berufstätig sind und das monatliche Einkommen einen bestimmten Betrag übersteigt. Gleichzeitig wird auf individuelle Lebenssituationen Rücksicht genommen. Bei der Studienfinanzierung der Deutschen Bildung setzt die Rückzahlung z.B. in der Elternzeit oder bei Krankheit aus und kann bei einem Anschluss-Studium verschoben werden.

4. Ich möchte im Ausland studieren!
Ein Studium im Ausland öffnet neue Perspektiven – persönlich wie beruflich. Die Finanzierung eines Auslandsstudiums stellt jedoch erstmal eine Hürde da. Wenn sich dein Auslandsstudium auf Europa beschränkt, dann solltest du in jedem Fall einen Antrag für Auslands-Bafög stellen (auch wenn du bisher kein Inlands-Bafög bekommen hast!). Auch viele Stipendien legen ihren Fokus auf Auslandsstudien in Europa und der ganzen Welt. Ebenfalls entscheidend: Möchtest du ein komplettes Studium im Ausland finanzieren oder nur ein einzelnes Semester? Der KfW-Kredit kann z.B. nur für ein Auslandssemester beantragt werden.

Die Deutsche Bildung finanziert komplette Studiengänge im Ausland, Auslandssemester und Sprachreisen. Informiere dich jetzt, wie du mit uns dein Studium finanzieren kannst.

Studium finanzieren mit der Deutschen Bildung

Die Deutsche Bildung Studienfinanzierung ist eine Alternative zum Studienkredit und ermöglicht dir dein Traumstudium – egal ob du dich für ein Auslandsstudium, ein Fernstudium, ein Erst- oder Zweitstudium entscheidest. Damit du noch erfolgreicher durchstartest, wirst du exklusiv von der Deutsche Bildung Academy gecoacht, trainiert und vernetzt. Später, wenn du erfolgreich im Berufsleben stehst, zahlst du einen Anteil deines Einkommens an den Studienfonds und ermöglichst dadurch neuen Student/innen das Studium.
Deine Sicherheit: In vielen Situationen kann die Rückzahlung pausiert oder verschoben werden. Wir freuen uns auf deine Bewerbung und darauf, dich als Kund/in in unserer großartigen Community zu begrüßen.

 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.