Studieren in Österreich

Mehr als nur Schnitzel und Skifahren...

5 gute Gründe für ein Studium in Österreich

  1. Es gibt eine große Vielfalt an Studiengängen und Hochschulen mit insgesamt 13 Universitäten, 3 Medizinischen Universitäten, 6 Universitäten der Künste, 21 Fachhochschulen und 12 Privatuniversitäten
  2. Das österreichische Hochschulsystem gleicht dem deutschen in großen Teilen
  3. Es gibt nur für wenige Studiengänge eine Zulassungsbeschränkung, oft gibt es Aufnahmeverfahren
  4. Keine Studiengebühren an den meisten Hochschulen
  5. Regionale Nähe zu Deutschland


Berge, Kaiserschmarrn, Sissi ...?

Österreich ist nicht nur beliebt bei Wintersportlern und Wanderern, sondern auch bei deutschen Studenten. Insgesamt studieren circa 30.000 Deutsche in der Alpenrepublik, damit ist Österreich das beliebteste Ziel für deutsche Studenten im Ausland. 

Die Gründe dafür: Studium in deutscher Sprache und trotzdem im Ausland, keine Studiengebühren, kein N.C. bei vielen Fächern. Dazu kommt die hohe Lebensqualität durch die Nähe zu den Bergen und die wunderschöne Natur. In der Universitätsstadt Innsbruck zum Beispiel ist es möglich, zwischen zwei Vorlesungen mal eben auf den Berg hoch zu fahren und mit den Skiern wieder runter. 

Du kannst dir vorstellen, in Österreich zu studieren?

Wir helfen dir bei der Finanzierung und begleiten dich auch in Österreich mit unserem Trainingsprogramm WissenPlus.


Infos zur Finanzierung

In Österreich gibt es zwar Studiengebühren, diese müssen allerdings nur an Fachhochschulen bezahlt werden, oder wenn man die Regelstudienzeit weit überschreitet. Das heißt, dass nur wenige Universitätsstudenten die Studiengebühren über circa 363 Euro pro Semester bezahlen müssen.

Abgesehen von den Studiengebühren gibt es immer noch zusätzliche Kosten, die anfallen, z.B. für die Unterkunft, Fahrtkosten, das  Essen und Lernmaterialien. Wir unterstützen dich bei allen anfallenden Kosten rund um dein Studium in Österreich.

Staatliche Finanzhilfen

Eine Option ist, Auslands-Bafög zu beantragen.

Außerdem kann der österreichische Staat dich durch eine Studienbeihilfe über maximal 679 Euro monatlich fördern, wenn du:

  • die Aufnahme eines Studiums als ordentlicher Student nachweist und Studienerfolgsnachweise vorlegst
  • die Regelstudienzeit nicht mehr als ein Semester überschreitest (Ausnahmen z.B. bei Schwangerschaft sind möglich)
  • du dein Studium vor dem 30. Lebensjahr beginnst
  • noch kein anderes gleichwertiges Studium im Ausland abgeschlossen hast
  • nicht öfter als zwei Mal dein Studienfach gewechselt hast
Wie beantrage ich die österreichische Studienbeihilfe?

Besuche einfach die Website des Bundesministeriums für Bildung, Wirtschaft und Forschung, wo du die Studienbeihilfe beantragen kannst.

  • Flexible Auszahlung (monatlich, halbjährlich, jährlich oder einmalig - auch in Kombination)
  • Trainings, Coaching, Beratung und Netzwerk mit unserem begleitenden Programm WissenPlus
  • Keine Bürgen oder Sicherheiten nötig
  • Unabhängig vom Einkommen der Eltern
  • Kombinierbar mit Auslands-Bafög, Stipendien und Krediten
  • Kostenfreie und unverbindliche Online-Bewerbung
  • Einkommensabhängige Rückzahlung ohne Überschuldungsrisiko

Jetzt bewerben

  • Flexible Studienfinanzierung für alle Abschlüsse, auch im Ausland
  • Plus Trainingsprogramm für dein volles Potenzial
  • Rückzahlung anteilig vom Einkommen
  • Bewerbung kostenfrei und unverbindlich

Zur Online-Bewerbung

Kostenfreie Webinare

Lerne WissenPlus kennen: Nimm an unseren kostenfreien Online-Trainings und Vorträgen zu Soft Skills teil.

Auslandsförderung

Mach mit uns dein Auslandsstudium möglich.

Hier geht es um dein ganzes Potenzial!

Entdecke das Trainingsprogramm WissenPlus, das beim Studienfonds der Deutschen Bildung fest zur Finanzierung gehört. Nutze mit uns deine #ChanceStudium.

Zum Trainingsprogramm