"Arbeit macht dich im Idealfall glücklich"

Eileen Flesch im Portrait

Die 25-jährige Eileen möchte für andere den Urlaub planen und fährt selbst gerne ins Ausland. Daher studiert sie in Düsseldorf Businessmanagement mit dem Schwerpunkt Tourismus, Hotel- und Eventmanagement.

Warum hast du dich für dein/(e) Studienfach/fächer entschieden?

An der Tourismusbranche gefallen mir vor allem die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im In- und Ausland. An der Planung der schönsten Zeit des Jahres beteiligt zu sein, finde ich eine schöne Aufgabe.

Hast du ein Auslandssemester absolviert? Wenn ja, wo und was hast du erlebt?

Ich habe zwar kein Auslandssemester absolviert, war aber vor dem Studium für ein Jahr als Au-pair in den USA (New Jersey) unterwegs. Dort habe ich viel über andere Kulturen kennengelernt, da dort Au-pairs aus der ganzen Welt aufeinander getroffen sind. Meine Lust auf das Reisen hat sich dort nochmals bestärkt, weswegen ein Studium im Bereich Tourismus für mich ideal erschien.

Was würdest du über deine Studienzeit in deinen Memoiren schreiben?

Es war eine sehr intensive Zeit, in der ich viele Freundschaften mit inspirierenden Menschen geschlossen habe. Ich habe aber auch gelernt, wichtige Entscheidungen zu treffen und über mich selbst hinaus zu wachsen.

Was ist für dich das Wichtigste, was du bisher in deinem Leben gelernt hast?

Man muss manchmal auch loslassen können und anderen vertrauen.

Was ist dir bei deinem (zukünftigen) Arbeitgeber wichtig?

Wichtiger als ein tolles Gehalt sind mir definitiv Faktoren wie ein tolles Arbeitsumfeld mit netten Mitarbeitern und spannenden, abwechslungsreichen Aufgaben. Die Work-Life Balance sollte stimmen und ich möchte mich mit der Unternehmensphilosophie identifizieren können.

Wie würdest du deine Persönlichkeit bei einem Vorstellungsgespräch kurz selbst beschreiben?

In drei Worten: offen, zuverlässig und vertrauenswürdig.

Wie sieht für dich die Zukunft der Arbeit aus, was wird/soll sich ändern, was soll bleiben?

Ich stelle mir eine flexiblere Arbeitswelt vor, in der es leichter sein wird, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Ich denke an flexiblere Arbeitszeitmodelle und eine enorme Erleichterung mancher Arbeitsprozesse durch die Digitalisierung. Hieraus können spannende und tolle neue Möglichkeiten entstehen. Auch die Möglichkeit des Homeoffice und der Trend des digitalen Büros werden weiter ausgebaut werden. Ich kann mir außerdem gut vorstellen, dass sich Arbeit und Freizeit in Zukunft mehr vermischen werden.

Welchen Traumberuf hattest du als Kind?

Als Kind war es mein Traum einmal ein eigenes Hotel am Meer zu besitzen.

Wie sieht Dein Traum vom Arbeiten jetzt aus?

Mein Traumjob wäre eine Stelle bei einem Reiseveranstalter als Produktmanagerin. Ich finde die Kombination aus Arbeiten in Deutschland und im Ausland besonders toll an diesem Job

Welche Werte sind dir wichtig?

Werte wie Zuverlässigkeit, Höflichkeit und Ehrlichkeit sind mir besonders wichtig.

Wie würde der Titel deiner Memoiren lauten?

Eine Reise braucht ein Ziel.

Deine Meinung in einem Satz – zu...

Studium: Eine tolle Zeit, um sich selbst besser kennenzulernen und über sich hinauszuwachsen.
Zukunft: Am Ende kommt immer alles anders, als man denkt.
Geld: Sollte nie das entscheidende Kriterium sein.
Arbeit: Macht dich im Idealfall glücklich.
Generation Y: stellt neue Anforderungen an die Arbeitswelt.
Freiheit: Man sollte sich immer bewusst sein, dass man jederzeit die Freiheit besitzt, sich neu zu entscheiden.
Sicherheit: Sollte immer an oberster Stelle stehen.
Glück: ist der Sinn des Lebens.

So kannst auch du dein Studium von der Deutschen Bildung fördern lassen.