Gewaltfreie Kommunikation: Mit Empathie zum Erfolg

von Maike Flüchter

Überall wo Menschen viel Zeit miteinander verbringen, gibt es ab und an Konflikte. Auch Meinungsverschiedenheiten im Team gehören zum Arbeitsalltag: Eine Kollegin, die in Meetings ständig vom Thema abschweift und damit anderen wichtige Zeit raubt. Mangelnder Informationsfluss zwischen Führungskräften und Mitarbeitern, was dazu führt, dass sich Personen nicht wahrgenommen fühlen. Doch wie lassen sich diese Konflikte auflösen? Eine Möglichkeit bietet das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) von Marschall B. Rosenberg.

Alles, was Menschen tun, ist der – mehr oder weniger geglückte – Versuch, sich positive Bedürfnisse zu erfüllen. Bedürfnisse, die wir alle haben: Autonomie, Entspannung, Nahrung, Harmonie oder Sicherheit. Jedoch wenden wir individuelle Strategien an, um diese Bedürfnisse zu erfüllen. Die einen erfüllen sich das Bedürfnis nach Ruhe mit einen Saunagang, andere ziehen sich in der eigenen Wohnung zurück. Auf dieser Strategieebene treten häufig Konflikte auf.

Bei der Anwendung der GfK-Methode müssen wir erkennen und akzeptieren: Niemand handelt bewusst gegen andere, sondern jeder möchte seine eigenen Bedürfnisse erfüllt wissen. Wichtig ist daher, die eigenen Bedürfnisse und die des Gegenübers zu erkennen, ohne diese zu bewerten oder gar abzulehnen. Fordert beispielsweise ein Mitarbeiter mehr Gehalt ein, beinhaltet dies den Wunsch nach mehr Geld. Dahinter steht aber das Bedürfnis nach Sicherheit, Anerkennung und Respekt. Diese Bedürfnisse zu erkennen, erfordert vor allem eins: Empathie.

Die Gfk versucht mit vier Ebenen, das eigene Anliegen oder Problem zu verdeutlichen:

1.)    Beobachtung: Im ersten Schritt beobachte ich die Situation ohne sie zu bewerten.

2.)    Gefühl: Anschließend beschreibe ich dem Gegenüber mein Gefühl, daher wie es mir geht.

3.)    Bedürfnisse: Im dritten Schritt erkläre ich, was ich brauche und mir von meinem Gegenüber wünsche.

4.)    Strategie / Bitte: Abschließend erläutere ich, was meine Bitte ist.

Diese Schritte sollen bei der Anwendung eher als gedankliche Stütze und nicht als starre Vorlage dienen.

Einen weiteren Einblick in die Methode der Gewaltfreien Kommunikation gibt unser Webinar-Video „Wertschätzende Kommunikation“. Dieses steht Geförderten exklusiv im Online-Portal unter WissenPlus/Fokusthemen in der Kategorie „Kommunikation“ zur Verfügung.

Der Studienfonds der Deutschen Bildung bietet dir mehr als eine finanzielle Unterstützung für dein Traumstudium. Mit dem Trainingsprogramm WissenPlus machen wir dich jeden Monat in einem anderen Fokusthema stark. Neben inspirierenden Webinaren und Workshops, gibt es individuelle Bewerbungsberatungen und Coachings, die du ohne Extrakosten nutzen kannst. Mach dir selbst ein Bild.

Jetzt bewerben!

Flexible Studienfinanzierung für alle Abschlüsse, auch im Ausland

  • Plus Trainingsprogramm für dein volles Potenzial
  • Unverbindlich und ohne Fristen
  • Schnelle Entscheidung

Zur Online-Bewerbung