Ich wollte niemals nach … Erfurt

…aber jetzt bin ich hier, um zu studieren

von Lea Schäfer

Der neue Hype im Osten gilt ja eigentlich Leipzig, dabei gibt es weiter im Westen, mitten in Deutschland noch ein anderes schönes Fleckchen, nämlich Erfurt! Hier sind die Mieten noch erträglich und man hat es zum Studieren so richtig gemütlich.

Viele haben die Landeshauptstadt von Thüringen gar nicht auf dem Schirm, dabei steht hier eine der ältesten Unis Deutschlands. Vor allem für angehende Lehramtsstudenten lohnt es sich, das Studienangebot genauer anzusehen. Aber auch für alle anderen – nur für angehende Mediziner wird es schwierig.

Gute Lage – günstige Wohnungen
Ein Grund um Erfurt als Studistadt in die engere Auswahl zu nehmen, sind die Mieten. Zwar ist es hier teurer, als in anderen ostdeutschen Städten, aber im nationalen Vergleich günstig. Kostet der Quadratmeter in Frankfurt über 13 Euro bei einer 60 qm Wohnung, liegt der Preis in Erfurt bei maximal 10 Euro. Und da Erfurt mit 210.000 Einwohner recht überschaubar ist und trotzdem über ein gutes Öffi-Netz verfügt, macht es auch nichts, wenn du nicht im Zentrum wohnst. Ein beliebtes Viertel bei Studenten ist zum Beispiel die Andreasvorstadt. Außerdem liegt Erfurt so ziemlich in der Mitte von Deutschland und ist praktischer Weise auch sehr gut angebunden an Bahn, Autobahn und sogar ein Flughafen ist in der Nähe.

Happy Shopping
Ein großes Plus bekommt Erfurt für sein Shopping-Angebot. Wer aus der Erfurter Umgegend kommt, der weiß, das Erfurt schon immer ein beliebtes Ziel zum Einkaufen war. Denn es gibt alle klassischen Labels, aber auch kleine Kunsthändler, Feinkost und andere schöne Besonderheiten. Und dabei ist alles noch zu Fuß zu erreichen und man braucht nicht von einem Viertel ins nächste mit der U-Bahn fahren. Ein absolutes Highlight hier: die Krämerbrücke mit den kleinen Lädchen und dem unverwechselbaren Altstadtflair. Das gleiche gilt übrigens auch für das kulinarische Angebot. Von der klassischen Thüringer Bratwurst bis zum veganen Frühstück, in Erfurt wird jeder fündig.

Kneipen und Kultur
Auch was das Trink- und Feierangebot angeht – es bleibt gemütlich. Ein wenig stöbern bei Frau Korte im Plattenladen am Nordbahnhof, Alternatives Kino im Retronom, Party im Kalif Storch oder mit Mittelalter-Feeling in der Engelsburg: Wer sich abseits vom Mainstream bewegt, findet sich in Erfurt bestimmt wieder. Wer es klassischer mag, der sollte unbedingt das Theater oder die Messe-Erfurt besuchen, wo jedes Jahr mehrere nationale und internationale Künstler und Künstlerinnen auftreten. Um zu entspannen, lohnt sich im Sommer in jedem Fall der Ega-Park, der ist sogar denkmalgeschützt und einer der größten Garten-und Landschaftsparks in Deutschland.

Wem das alles noch nicht genug ist, der ist super schnell in die Kulturstädte Weimar und Jena gefahren, oder macht einen Ausflug ins Ilmtal oder in den Thüringer Wald!

Aus der Reihe "Ich wollte niemals nach.. Gießen, Konstanz oder Bonn! Wir ändern das! Außerdem kannst du dich hier über unsere Studienfinanzierung informieren. 

Kommentare

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

* Pflichtfeld! Bitte immer ausfüllen

Jetzt bewerben!

Flexible Studienfinanzierung für alle Abschlüsse, auch im Ausland

  • Plus Trainingsprogramm für dein volles Potenzial

  • Unverbindlich und ohne Fristen

  • Schnelle Entscheidung

Zur Online-Bewerbung