Unsere FAQs

Alle Fragen und Antworten zum Studienfonds der Deutschen Bildung
Häufig gestellte Fragen zur Studienförderung der Deutschen Bildung.

Wir sind ein Unternehmen, das sich auf Studienfinanzierung und inhaltliche Förderung von Nachwuchsakademikern spezialisiert hat. 2007 haben wir angefangen, Studenten aller Fächer eine flexible Studienfinanzierung zu ermöglichen, die einhergeht mit dem Trainingsprogramm WissenPlus, mit dem wir unsere Studenten durch das Studium und bis hinein in die ersten Jahre des Berufslebens begleiten. Dazu gehören Trainings, E-Learning-Angebote, Bewerbungsberatung, Coaching und ein hilfreichen Netzwerk zu anderen Studenten, Initiativen und Arbeitgebern. So ist nicht nur die Studienfinanzierung gesichert, sondern es wird auch der Weg bereitet für ein erfolgreiches Berufsleben in einem individuell passenden Job.

Das Geld für das zwei Säulen umfassende Angebot stellen wir aus unserem Studienfonds bereit. An diesem Studienfonds beteiligen sich institutionelle und private Anleger mit einem sinnvollen und nachhaltigen Investment in Bildung. Zu den Anlegern gehören Unternehmerfamilien, Stiftungen und Kirchenbanken, aber auch Privatpersonen, die ihr Geld in Nachwuchsakademiker investieren wollen statt in herkömmliche Geldanlagen.

Das Unternehmen Deutsche Bildung ist die Schnittstelle zwischen dem Studienfonds und den Studenten. Wir wählen die Studenten aus. Wir betreuen die Studenten während ihrer Förderzeit und darüber hinaus. Und wir organisieren die Rückzahlungen an den Studienfonds, um wieder neuen Studenten ihren Traum vom Studium zu ermöglichen - unabhängig vom Einkommen der Eltern.

Das Finanzierungs- und Trainingsprogramm für Studenten wird aus einem Studienfonds ermöglicht.
Der Studienfonds ist ein kreislaufförmiges Modell.

1. Anleger investieren das Geld in den Studienfonds der Deutschen Bildung
2. Die Deutsche Bildung als Unternehmen wählt die Studenten aus und organisiert mit dem Geld der Anleger die Finanzierung und das inhaltliche Trainingsprogramm WissenPlus. 
3. Die Studenten sichern damit ihren Studienabschluss und geben für eine vereinbarte Dauer einen prozentualen Anteil ihres späteren Einkommens an den Studienfonds zurück, während immer neue Studenten in das Programm nachrücken.
4. Die Anleger, die das Geld vorgestreckt haben, erhalten aus den zurückfließenden Geldern, die den Auszahlungsbetrag in der Regel übersteigen*, eine Rendite. Ein weiterer Teil der Rückflüsse geht an die nachrückenden Studenten.

Alle Beteiligten ziehen dabei an einem Strang und teilen sich dafür den Erfolg. 

* Die Rückzahlung ist so kalkuliert, das Absolventen für das Finanzierungs- und Trainingsprogramm im Regelfall mehr zurückzahlen, als sie an Auszahlungsbeträgen während des Studiums erhalten haben. Wie viel mehr das ist, hängt von der Höhe des Einkommens während der vereinbarten Rückzahldauer ab, da die Rückzahlung immer als prozentualer Anteil des Einkommens erfolgt. Der Rückzahlungsbetrag kann in manchen Fällen aber auch unter dem Auszahlungsbetrag liegen.

Mehr zur Rückzahlung.

Fester Teil unserer Studienförderung ist unser Trainingsprogramm WissenPlus mit Praxisbezug! In hochwertigen Webinaren und Workshops erwirbst du entscheidende Soft Skills für ein erfolgreiches Studium und das Berufsleben. eBooks und eLearning machen dich fit für einen guten Start in das Arbeitsleben. Unsere persönliche Bewerbungsberatung macht deine Bewerbungsunterlagen zum überzeugenden Argument für deinen Traumjob.

Wir trainieren Basis-Kompetenzen wie Stressmanagement, Excel und Entscheidungsfindung, aber auch spezielle Kompetenzen für das Studium, zum Beispiel Lerntechniken. Für unsere Absolventen und Young Professionals geht es weiter mit berufsrelevanten Qualifikationen wie Projektmanagement und Führung. 

Trainingstage und Online-Trainings ermöglichen dir den direkten Kontakt mit sympathischen und kompetenten Referenten und beliebten Arbeitgebern, zum Beispiel bei unserem Live-Symposium. 

Verbessere deine überfachlichen Qualifikationen und nutze die Chance von hilfreichen Netzwerken!
Das Trainingsprogramm WissenPlus kannst du als einkalkulierten Teil deiner Studienförderung so intensiv nutzen wie du möchtest - ohne zusätzliche Kosten.

WissenPlus im Überblick:

  • Webinare und Workshops zu Soft-Skills

  • Persönliche Bewerbungsberatung

  • Netzwerk zu Arbeitgebern und ausgewählten Trainern / Experten

  • Wertvolle Artikel und eBooks rund um Campus & Karriere

  • kostenfreie E-Learning-Angebote

  • Trainingstage für Persönlichkeit und Karriere mit beliebten Unternehmen

  • und vieles mehr


Mehr über WissenPlus.

Bei einem Studienfonds funktioniert die Rückzahlung anders, als du es vielleicht von anderen Finanzierungsformen kennst. Zurückgezahlt wird anteilig von dem Einkommen, das du später tatsächlich hast. In vielen Lebenssituationen kann die Rückzahlung ausgesetzt und aufschlagsfrei aufgeschoben werden. 

Wie lange du nach deinem Berufseinstieg zurückzahlst und welchen Anteil deines Bruttoeinkommens, wird schon heute mit dir vereinbart. In das Angebot fließen deine persönlichen Voraussetzungen ein (Fach, Hochschule, angestrebte Branche und mehr) und natürlich auch die beantragte Finanzierungssumme. Prozentsatz und Rückzahldauer werden für jeden individuell kalkuliert. Deswegen lass dir am besten dein persönliches, unverbindliches Angebot berechnen. 

  • Du zahlst 3 bis 10 Prozent des Bruttoeinkommens über eine festgelegte Anzahl von Monaten (3 bis 10 Jahre) an den Studienfonds zurück. 

  • Ob du mehr, ungefähr genauso viel oder weniger zurückzahlst, hängt von der Höhe deines Einkommens in der vereinbarten Rückzahlphase ab.

  • Zu deinem Schutz: Bei einem weiteren Studium, Elternzeit, Krankheit, Arbeitssuche oder Berufsunfähigkeit wird die Rückzahlung aufschlagsfrei ausgesetzt, im Extremfall entfällt sie sogar ganz.

  • Solidarisches Modell: Wenn du regulär oder sehr gut verdient, zahlst du auch entsprechend mehr zurück, als du bekommen hast. Wenn etwas anders läuft als geplant und du zwischenzeitlich aus verschiedenen Gründen nicht berufstätig sein kannst, zahlst du in der Zeit auch nicht zurück und hast damit kein Überschuldungsrisiko wie bei einem klassischen Bankkredit. Das Modell funktioniert, weil über alle zurückzahlenden Absolventen untereinander ein Ausgleich stattfindet - die einen zahlen mehr zurück, weil es bei ihnen beruflich gut läuft, sie es sich dann aber auch leisten können. Andere, deren Einkommen geringer ist, als es aus heutiger Sicht zu erwarten ist, oder die aus verschiedenen Gründen Unterbrechungen im Berufsleben haben, zahlen unter Umständen auch weniger zurück. 

  • In die Rückzahlung einkalkuliert: Von Beginn der Förderung bis zum Ende der Rückzahlung profitierst du von unserem Trainingsprogramm WissenPlus. Damit unterstützen wir dich mit Webinaren, Workshops und dem Persönlichkeits- und Karrieretag zu Themen rund ums Studium und zum Berufseinstieg.

  • Nachhaltig: Mit Hilfe deiner Rückzahlung werden stetig neue Studenten aus unserem Studienfonds im Studium finanziert und mit dem integrierten Trainingsprogramm WissenPlus in ihrem Potenzial gefördert

  • Du hast dein Abitur in Deutschland oder Österreich gemacht

  • Du bist deutscher Staatsbürger oder hast eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis

  • Du machst oder planst ein Studium an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland oder an einer vergleichbaren Hochschule im Ausland (mindestens mit vorläufiger Zusage)

  • Positives Ergebnis nach unserem Bonitäts-Check

Mit diesen Voraussetzungen bist du herzlich eingeladen, dich zu bewerben. Unser Team entscheidet dann, ob wir dir ein individuelles Angebot machen können. Hierbei fließen verschiedene Faktoren ein (Gesamteindruck, Verteilung der Fördergelder unter den verschiedenen Fächern, Hochschule etc.), die wir erst beurteilen können, wenn uns deine Bewerbung vorliegt.

Einschränkungen:

  • Lehramts-Studenten können wir ab dem Master oder kurz vor dem ersten Staatsexamen fördern.

  • Psychologie-Studenten mit dem Ziel, in die Wirtschaft zu gehen, fördern wir ab dem Bachelor, angehende Therapeuten fördern wir ab dem Master. 

  • Medizin-Studenten müssen das Physikum bestanden, Zahnmediziner und Pharmazie-Studenten das fünfte Semester abgeschlossen haben.

  • Bei medizinischen Studiengängen im Ausland können wir ab dem Master-Abschnitt fördern.

Ja, wir fördern Aufenthalte im Ausland (Semester oder auch Auslandspraktika im Rahmen des Studiums), aber auch komplette Auslandsstudiengänge. Unser Partner in der Auslandsförderung ist IEC.

Erfahre mehr über unsere Auslandsförderung.

Ja, wir fördern auch Sprachreisen, wenn sie eine sinnvolle Zusatzqualifikation für dich und dein Studium darstellen.
Die Voraussetzungen dafür sind die gleichen wie für unsere Studienfinanzierung mit Trainingsprogramm. Die Rückzahlung basiert auf deinem parallel durchgeführten oder schon abgeschlossenen Studium und beginnt erst mit dem Berufsstart. 

Wichtig: Die Mindestfördersumme für eine Sprachreise liegt bei 3.000 Euro. 

Aktuell fördern wir ausschließlich Studiengänge an staatlich anerkannten Hochschulen im In- und Ausland, die mit einem staatlich anerkannten Bachelor, Master, MBA oder mit der Promotion abgeschlossen werden.

Ja, ein Teil unserer geförderten Studenten studiert berufsbegleitend. Staatlich anerkannte Fernstudiengänge mit einem Bachelor-Abschluss fördern wir sehr gerne ab dem zweiten Semester; Master-Studiengänge bereits ab dem 1. Semester.

Zur Bewerbung.

Du kannst in der Bewerbung individuelle Beträge beantragen, die du auf Wunsch in verschiedenen Auszahlungsrythmen abrufen kannst. Möglich sind:

  • monatliche Beträge, z.B. für Lebenshaltungskosten

  • halbjährliche Beträge, z.B. passend zur Fälligkeit von Studiengebühren

  • jährliche Beträge

  • Einmalzahlung, z.B. für einen Laptop oder für den Start ins Auslandssemester

Du hast die volle Flexibilität und kannst auch mehrere Auszahlungsrhythmen miteinander kombinieren, sodass du einen individuellen Finanzierungsplan hast. Möglich ist aber auch, dich für eine einzelne Auszahlungsweise zu entscheiden, z.B. nur für eine monatliche Finanzierung.

  • Mindestsumme für alle Studiengänge: 3.000 Euro

  • Maximale Gesamtsumme im Bachelor: 15.000 Euro

  • Maximale Gesamtsumme im Master: 25.000 Euro

  • Maximale Gesamtsumme bei MBA / Promotion: 30.000 Euro. 

Bitte beachte: Die möglichen Maximalsummen hängen auch von der Fachrichtung und den individuellen Voraussetzungen des Bewerbers ab. Gerne prüfen wir in der Bewerbung, welches Angebot wir dir machen können. 

Wir vertrauen unseren ausgewählten Studenten. Du kannst das Geld nach deinem Ermessen für alle Kosten verwenden, die rund um dein Studium entstehen: Lebenshaltungskosten, Studiengebühren, Lernmaterialien oder studienbezogene Umzüge.

Wir können dir im ersten Schritt eine Förderdauer von maximal acht Semestern (48 Monate) anbieten. Anschließend kannst du bei Bedarf einen Zusatzantrag auf Verlängerung stellen, worüber wir dann neu entscheiden müssen.

 

 

Ja, du kannst unsere Studienförderung mit Bafög, Stipendien und Studienkrediten kombinieren.

Deine Herkunft oder das Einkommen deiner Eltern spielen keine Rolle. Du brauchst für die Rückzahlung auch keine Bürgen: Wir setzen Vertrauen in dich und dein Studium.

Nein, du kannst dich ganzjährig und zu jedem Zeitpunkt deines Studiums bei uns für eine Studienförderung bewerben.

  1. Schick uns einfach die Erstanmeldung und du bekommst per E-Mail deine persönlichen Zugangsdaten zum Online-Portal. 

  2. Logg dich ein, füll deine Online-Bewerbung aus und lade die gewünschten Dokumente hoch. 

  3. Falls es keine Rückfragen gibt, erhältst du nach ca. 14 Tagen unsere Nachricht per E-Mail.

  4. Bei positiver Rückmeldung stehen dir zwei unverbindliche Angebote zur Verfügung. 

  5. Wenn du dich für ein Angebot  entschieden hast, erstellen wir dir deine individuelle Fördervereinbarung – weiterhin völlig kostenfrei und unverbindlich. 

  6. Nachdem du uns die unterschriebene Fördervereinbarung per Post zugeschickt hast, bekommst du eine gegengezeichnete Kopie von uns zurück. 

  7. Nach 14 Tagen Widerrufsfrist und einem informativen Online-Empfang geht es los: mit deiner flexiblen Studienfinanzierung und dem inhaltlichen Trainingsprogramm WissenPlus.


Mehr zur Bewerbung.

Welche Dokumente du brauchst, siehst du Schritt für Schritt im Bewerbungsformular. Vorab unsere Checkliste:

  • Beidseitige Kopie Personalausweis

  • Kopie Aufenthaltserlaubnis (falls vorhanden)

  • Zusage für deinen Studienplatz oder Studienbescheinigung, falls du schon im Studium bist

  • Aktuelle Leistungsnachweise deines Studiums (Notenspiegel, Notenliste, Scheine, ggf. Zwischenzeugnisse oder Zeugnis eines schon abgeschlossenen Studienabschnitts)

  • Kopie Abiturzeugnis oder vergleichbares Zeugnis

  • Praktikumszeugnisse (falls vorhanden)

  • Tabellarischer Lebenslauf

  • Prüfungsordnung oder Studienverlaufsplan (Auflistung aller Module und Prüfungen, die du in deinem Studium absolvieren musst)

Dir fehlen noch Dokumente? Das macht nichts. Du kannst mit dem Bewerbungsprozess trotzdem starten und fehlende Unterlagen später hochladen.

Nein, um dir ein vorläufiges Angebot für eine Studienförderung zu machen, reicht uns in vielen Fällen schon die vorläufige Zusage für deinen gewünschten Studiengang. Sprich unser Beratungsteam an, welcher Nachweis erstmal ausreichend ist, weil die Hochschulen das sehr unterschiedlich handhaben. Die offizielle Immatrikulationsbescheinigung muss allerdings spätestens zum Vertragsabschluss nachgereicht werden, damit die Studienförderung starten kann.

Du kannst innerhalb von zwei bis drei Wochen mit der Entscheidung rechnen, ob wir dir ein passendes Angebot für eine Studienförderung machen können. Wenn wir sehr viele Bewerbungen bekommen, zum Beispiel kurz vor Semesterbeginn, kann die Entscheidung im Einzelfall auch etwas länger dauern.

Die Rückzahlung startet, sobald du nach dem Studium arbeitest und dabei mehr als 1.500 Euro* brutto im Monat verdienst. 

*Stand Juli 2015, für ältere Verträge können andere Mindestgehälter gelten.

Die einkommensabhängige Rückzahlung kalkulieren wir unter der Annahme eines zukünftigen Vollzeitjobs. Für eine Teilzeitbeschäftigung bieten wir zwei Möglichkeiten an, um eine vergleichbare Rückzahlung mit Geförderten, die in Vollzeit arbeiten, zu gewährleisten:

Zum einen können unsere geförderten Absolventen, die in Teilzeit arbeiten,  die Rückzahlung nach einem festgelegten Schlüssel nach hinten verlängern, mit einem Aufschlag von 0,5 Prozent des Einkommensanteils. Der fest vereinbarte Einkommensanteil  bezieht sich dabei auf das Teilzeiteinkommen. Vorteil: Die monatliche Belastung ist bei dieser Regelung geringer. 

Alternativ wird das Teilzeitgehalt auf ein Vollzeitgehalt hochgerechnet, der zu zahlende Einkommensanteil bleibt dabei derselbe. Vorteil bei dieser Variante ist, dass Absolventen die Rückzahlung im vereinbarten Zeitraum abschließen können.

Im Detail ist die Teilzeitregelung in der Fördervereinbarung beschrieben, die alle Bewerber, denen wir ein Angebot machen können, unverbindlich zur Ansicht erhalten.

Du hast noch Fragen? Ruf uns an.

Es ist richtig, dass du später bei einem regulären bis guten Einkommen mehr zurückzahlst als die Summe, die du erhalten hast. Dass die Rückzahlung konsequent an das tatsächlich vorhandene Einkommen gebunden ist, hat jedoch zahlreiche Vorteile: Bei einem geringeren Einkommen hast du die Sicherheit, dir die Rückzahlung trotzdem leisten zu können.Außerordentlich flexibel sind wir auch bei einem weiterführenden Studium, Elternzeiten, Jobsuche, Krankheit oder Berufsunfähigkeit, auch wenn dir diese Möglichkeiten vielleicht noch weit weg erscheinen. Die Rückzahlung wird in diesen Fällen aufgeschoben, unterbrochen oder entfällt im Extremfall sogar ganz. Damit bleibst du finanziell auf der sicheren Seite und hast gleichzeitig alle Freiheiten bei beruflichen und privaten Lebensentscheidungen.In die Förderung fest integriert ist außerdem unser Trainingsprogramm WissenPlus, mit dem du dein berufliches Profil schärfst und entscheidende Kompetenzen für die Arbeitswelt entwickelst, auch über dein Fachstudium hinaus. Unser Tipp: Lass dir ein kostenfreies und unverbindliches Angebot von uns machen. Anhand von Prozentsatz und Rückzahldauer wird transparent für dich ersichtlich, wie viel du bei verschiedenen Gehältern zurückzahlst.

Hier geht´s zur Bewerbung.

Du hast noch Fragen? Ruf uns an.

Jetzt bewerben!

Flexible Studienfinanzierung für alle Abschlüsse, auch im Ausland

  • Plus Trainingsprogramm für dein volles Potenzial

  • Unverbindlich und ohne Fristen

  • Schnelle Entscheidung

Zur Online-Bewerbung

Hier geht es um dein ganzes Potenzial!

Entdecke das Trainingsprogramm WissenPlus, das beim Studienfonds der Deutschen Bildung fest zur Finanzierung gehört.  

Zum Trainingsprogramm.