Corona Ländercheck Spanien

Ein Auslandsstudium in Spanien heißt: In der Weltsprache Spanisch zu studieren und die kulturelle und landschaftliche Vielfalt genießen. Ob im Baskenland, in Katalonien, Andalusien oder in der Hauptstadt Madrid, überall kannst du verschiedene kulturelle Einflüsse und Landschaften entdecken. Wir haben für dich recherchiert, ob du trotz Corona ein Auslandsstudium in Spanien planen kannst.

*** Die Informationen beziehen sich auf Stand Juli 2020. Bitte beachte bei deinen Reiseplanungen stets die aktuellen Hinweise auf der jeweiligen Hochschulseite und auf der Website des Auswärtigen Amts! ***

Wie ging das Land mit der ersten Welle um und wie hat sich die Pandemie entwickelt? 
Insgesamt gibt es bisher 264.836 bestätigte Covid-19-Fälle, bei einer Einwohnerzahl von 46,94 Millionen. 28.422 Menschen sind an dem Virus gestorben. Spanien gilt als eins der am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder. Regionale Schwerpunkt liegen zur Zeit in Katalonien, Navarra und Aragón. Diese Gebiete wurden vom Robert-Koch-Institut zu Risikogebieten erklärt.

Ab dem 12. März waren Schulen und Universitäten landesweit geschlossen. Der landesweite Alarmzustand trat ab dem 13. März in Kraft, bei dem eine Ausgangssperre herrschte und die Einwohner zu Hause bleiben sollten. Der Lockdown wurde ab dem 2. Mai schrittweise gelockert.

Wie sehen Hygienekonzepte und die Lehre an den Hochschulen voraussichtlich aus?
Die UAM (Universidad Autónoma de Madrid) informiert auf ihrer Website Student/innen darüber, dass die Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/2021 in kleinen Gruppen auch auf dem Campus stattfinden sollen. Trotzdem wird auch darauf hingewiesen, dass sich die Lehrsituation ständig verändern kann, je nach dem, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt. Auch die katalanischen Universitäten gehen davon aus, dass es im kommenden Semester eine Mischung aus Präsenz- und Online-Lehre geben wird.

Einreise: Gibt es eine Quarantäne und wenn ja, wie müssen sich Studis das vorstellen?
Seit dem 21. Juni ist die Einreise aus dem EU-Schengen-Raum wieder möglich. Dabei musst du beachten, dass du ein Formular zur Gesundheitskontrolle ausfüllen musst und es zu Gesundheitskontrollen kommen kann. Eine Quarantäne gibt es nicht, wenn du direkt aus Deutschland einreist.

Sicherheit: Existiert eine Corona-App, wie sind die Corona-Regeln in der Öffentlichkeit?
Es gibt in Spanien neun verschiedene Corona-Apps. Die App Asistencia Covid-19 ist von der spanischen Regierung veröffentlicht worden. Es gilt landesweit eine Maskenpflicht an allen öffentlichen Orten und innerhalb und außerhalb geschlossener Räume, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Außerdem musst du eine Maske in den öffentlichen Verkehrsmitteln tragen. In zahlreichen Autonomen Gemeinschaften, wie zum Beispiel Katalonien, gilt eine generelle Maskenpflicht. Wenn du dagegen verstößt, musst du mit einer Strafe über 100 Euro rechnen. Im Großraum Barcelona und Aragón verschärft sich (Stand 21.7.) die Lage momentan wieder, sodass die Einwohnr angehalte sind, nur in dringenden Fällen das Haus zu verlassen.

Gesundheitssystem: Was passiert, wenn ein Studi erkrankt? 
Es wichtig, dass du eine Europäische Krankenversicherungskarte hast (EHIC). Mit dieser Karte hast du Anspruch auf gesundheitliche Versorgung in Spanien.

Lohnt sich ein Studium in Spanien trotz Corona?
Ja, weil du trotz hybrider Lehrveranstaltungen erfährst, wie es ist, in einem anderen Land mit einer anderen Kultur zu studieren. Auch wenn du nicht täglich mit deinen neuen Kommilitonen durch die Tapas Bars ziehen kannst, wirst du trotzdem eine Erfahrung fürs Leben machen, die dich in deiner fachlichen und privaten Entwicklung prägen wird.

Schau dir jetzt unsere Videos „Studieren in Madrid“ und „Studieren in Barcelona“ an und informiere dich über deine Studienfinanzierung in Spanien.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.