Webinar „Zu Hause kann ich mich nicht motivieren“: erfolgreich! digital! studieren! … mit den drei ???

Du steckst voll im Corona-Frust? Den Start ins Unileben hast du dir irgendwie anders vorgestellt? Da bist du nicht alleine. Wie es trotzdem gelingen kann, das Online-Semester fokussiert zu nutzen und die eigenen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, hat uns Dr. Yvonne Henze von der TU Braunschweig im Webinar verraten. Du konntest nicht dabei sein? Kein Problem – wir stellen dir die wichtigsten Learnings vor.

Die drei Fragezeichen: Warum? Wie? Wann?

Das größte Problem beim online lernen – es ist neu, es findet in den eigenen vier Wänden statt (also ohne soziale Kontrolle) und wir sind komplett auf uns selbst angewiesen. Da bleibt die Motivation schnell mal auf der Strecke. Wichtig ist daher eine genaue Zieldefinition: Warum studiere ich eigentlich? Mit welcher Motivation bin ich ursprünglich einmal angetreten? Ebenfalls wichtig: einen Plan für die Studienfinanzierung aufstellen – denn finanzielle Sorgen stressen zusätzlich. Last but not least: setze dir einen realistischen Zeitrahmen, in dem du anstehende Aufgaben erledigen kannst.

Wer nicht weiß, wohin die Reise gehen soll, wird nicht an seinem Ziel ankommen!

Das gilt auch für dein Studium. Je klarer deine Ziele also sind, umso leichter wird es für dich, dem Corona-Frust standzuhalten. Du solltest also eine langfristige Vision entwickeln – etwa welche Träume du dir mit deinem Studium erfüllen möchtest und wo du dich in einigen Jahren siehst. Darüber hinaus solltest du aber auch kurz- und mittelfristige Ziele aufstellen, die dich Schritt für Schritt zum großen Ganzen führen. Entscheidend dabei: deine Ziele müssen realistisch und terminiert sein; außerdem solltest du Hindernisse stets mit einplanen. Tipp: Entwickle ein Vision Board, mit dem du deine Träume sichtbar machst – DER Motivations Boost für Durchhängertage.

So tun als ob – mach dein Zuhause zum Hörsaal

Ganz wichtig fürs Studium am heimischen Schreibtisch ist die richtige Vorbereitung. Du solltest stets so tun, als würdest du im Hörsaal sitzen. Sprich: bereite deinen Arbeitsplatz entsprechend vor, lege Lernmaterialien bereit und sorge für Verpflegung während der Vorlesung. Grenze Arbeit und Freizeit voneinander ab (wenn möglich auch räumlich) und plane feste Pausen ein. Hilfreich, um am Ball zu bleiben – der Austausch in (Online-)Lerngruppen. Hier findest du fachliche wie mentale Unterstützung: Soziale Einbettung trägt durchs Studium und hilft, am Ball zu bleiben.

Gipfelstürmer dank der ALPEN-Methode

Nicht nur im Online-Studium ein Problem: Ablenkung durch Zeitfresser und fehlende Strukturen im Lernalltag. Die ALPEN-Methode hilft dir dabei, Studieninhalte zu priorisieren: Aufgaben und Aktivitäten für den Tag aufschreiben, Länge des Zeitaufwands einschätzen, Pufferzeiten einplanen, Entscheidung über Priorisierung der Aufgaben treffen, Nachkontrolle und Planung des nächsten Tages. Achte auch darauf, dass du nicht zu viel Zeit vor dem PC verbringst – das macht müde.

Noch mehr Tipps zum Thema Studienmotivation gefällig? Eine Aufzeichnung des Webinars findest du auf unserem Youtube Kanal.

Corona-Semester: Kein Geld und keinen Bock mehr? Wir finanzieren dein Studium mit bis zu 30.000 Euro – damit du finanziell sorgenfrei studieren kannst. Erfahre mehr über die Deutsche Bildung Studienfinanzierung

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.